Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Okay x

Lötpaste und Flußmittel

Bei der Bearbeitung zahlreicher Schmuckartikel sind Lötarbeiten notwendig. In Verbindung mit Sauerstoff ist der Einsatz eines Flussmittels wie Lötpaste wichtig damit die Metalle entlang der Lotnaht nicht unnötig oxidieren.
30,35 € *
50 ml | 0,61 € /ml
Art. Nr: 10066005

In den Warenkorb

22,25 € *
1 l | 22,25 € /l
Art. Nr: 10099022

In den Warenkorb

31,18 € *
50 ml | 0,62 € /ml
Art. Nr: 10066006

In den Warenkorb

Das dazugehörige Lötwasser ist in seiner Zusammensetzung und Konzentration auf das jeweilige Metall abzustimmen. Erfahrene Goldschmiede kaufen stets unterschiedliche Arten von Lötpaste um flexibel arbeiten zu können. Alleine hierdurch ist letztlich zugesichert, dass beim Löten erstklassige Schmuckwerke ohne unerwünschte Störungen in ihrer Ästhetik entstehen.

Beim Lötwasser oder Lötpaste kaufen ist frühzeitig abzuklären, welches Flussmittel für die eigenen Schmuckarbeiten benötigt wird. Die falsche Wahl kann dazu führen, dass eine feste Verbindung zwischen dem Lot und dem Werkstück entsteht. Grund hierfür ist eine Oxidschicht, die durch den am Prozess beteiligten Sauerstoff nicht verhindert und nur unzureichend durchdrungen werden kann. Durch den Kauf der richtigen Lötpaste unterbindet der Goldschmied bei korrekter Anwendung, dass weitere Oxidschichten während des Lötprozesses auftreten. Der folgende Überblick zeigt die wichtigsten Lösungen auf, die für Edelmetalle und Hartlötungen geeignet sind:

- flüssige Mittel mit 600 - 980°C Wirktemperatur

- weiße Paste mit 500 - 800°C Wirktemperatur

- flüssiges Fluoron mit 500 - 800 °C Wirktemperatur

- Borax mit ca. 700°C Wirktemperatur

- Flussmittel B – ideal für Weißgold, Wirktemperatur ab 780°C

Beim Lötpaste kaufen sollte zunächst die Arbeitstemperatur des Lotes beachtet und hieraus auf die Wirktemperatur und das richtige Mittel geschlossen werden. In jedem Fall werden die verwendeten Mittel am Ende glashart, vor einer weiteren Bearbeitung des Schmuckes wird daher ein Abbeizen notwendig.

Weitere Hilfsmittel neben der Lötpaste kaufen

Eine beliebte Alternative zu klassischen Flussmitteln ist das aufsprühbare „Firescoff“. Für Edelmetalle und ihre Legierungen geeignet, ist das ungiftige Mittel nach jedem Lötvorgang ganz bequem mit warmem Wasser abwaschbar. Dies ist für besonders empfindliche Schmuckstücke geradezu ideal, bei denen ein Abbeizen vermieden werden soll. Die Wirktemperatur ist mit 150 bis 870°C breit gefächert. Für den speziellen Zweck, Teile aus Edelmetall an Edelstahllegierungen anzulöten, hilft „Oxynon“ bei der Verhinderung der gefürchteten Oxidbildung. Durch dieses Flussmittel wird eine beständige und sichere Verbindung geschaffen. Ähnlich wie bei anderen Produkten ist aufgrund der chemischen Zusammensetzung durch gesetzliche Vorschriften jedoch nur eine Abgabe an gewerbliche Kunden möglich.

Anti-Flussmittel zum Prozess-Stopp

Neben Lötwasser und Flussmitteln werden auch Anti-Flussmittel vertrieben, z.B. „Contex“. Mit diesem Mittel wird ein Weiterfließen des Lotes verhindert, sobald ein Werkstück erhitzt wird. Eine bestehende Lotnaht bleibt so in ihrem bereits erzielten Zustand, benachbarte Stellen werden durch die erneute Erhitzung des Schmuckstücks nicht beeinflusst. Der Einsatz ist bei Farbgoldlegierungen sowie Silber und palladiumhaltigen Weißgoldlegierungen möglich. Bei nickelhaltigen Weißgoldlegierungen ist eine solche Anwendung leider nicht möglich.