Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Okay x

Polieren

Das Polieren eines Werkstücks ist ein wesentlicher Bestandteil des Goldschmiedehandwerks.
1,37 € *
1 Stück | 1,37 € /Stück
Art. Nr: 15002303

In den Warenkorb

26,78 € *
1 Stück | 26,78 € /Stück
Art. Nr: 15504023

In den Warenkorb

10,47 € *
650 g | 0,02 € /g
Art. Nr: 15520033

In den Warenkorb

9,04 € *
1 Stück | 9,04 € /Stück
Art. Nr: 15504026

In den Warenkorb

1,19 € *
1 Stück | 1,19 € /Stück
Art. Nr: 15503011

In den Warenkorb

0,89 € *
1 Stück | 0,89 € /Stück
Art. Nr: 15001301

In den Warenkorb

14,28 € *
1 Stück | 14,28 € /Stück
Art. Nr: 15503006

In den Warenkorb

11,31 € *
1 Stück | 11,31 € /Stück
Art. Nr: 15501005

In den Warenkorb

16,42 € *
1 Stück | 16,42 € /Stück
Art. Nr: 15504028

In den Warenkorb

12,85 € *
1 Stück | 12,85 € /Stück
Art. Nr: 15504033

In den Warenkorb

800,87 € *
1 Stück | 800,87 € /Stück
Art. Nr: 15525002

In den Warenkorb

1,90 € *
1 Stück | 1,90 € /Stück
Art. Nr: 15002201

In den Warenkorb

Dieser meist abschließende Arbeitsschritt ist eine Art der Oberflächenbehandlung, bei der die Ästhetik des Schmuckstückes maßgeblich bestimmt wird.

Schmuck polieren – ein gelungenes Finish überzeugt

Silber ist das Metall mit dem höchsten Reflexionsvermögen - allerdings kommt diese Eigenschaft nur bei richtiger Politur zur Geltung. Für ein gelungenes Ergebnis ist beim Schmuck polieren besondere Sorgfalt gefragt. Auch die Verwendung von richtigem Werkzeug und Poliermittel spielen bei diesem Arbeitsschritt eine entscheidende Rolle.

Ein in Matt gehaltenes Schmuckstück hat eine völlig andere Wirkung als ein auf Hochglanz poliertes – entscheidend ist letztendlich der Geschmack des Trägers. Auch bei der Aufarbeitung von älteren oder viel getragenen Schmuckstücken ist das Polieren ein wesentlicher Bestandteil und lässt das Lieblingsstück wieder in neuem Glanz erscheinen. Beim Aufarbeiten von Schmuck wird das Oberflächen Oxyd entfernt, das insbesondere bei Silber häufig auftritt.

Bei der Schmuck Politur ist es besonders wichtig, die Oberflächen ideal vorzubereiten. Diese sollten vorab mit dem richtigen Schmirgelpapier geglättet und hochfein geschmirgelt werden.

Mit einem speziellen Poliergerät für Schmuck lassen sich feinste und präzise Arbeiten an Ringen, Broschen & Co. vornehmen. Um sich für die richtige Poliermaschine zu entscheiden, sollten die wichtigsten technischen Anforderungen bekannt sein. Zudem sollte bei der Auswahl des geeigneten Arbeitsgerätes bedacht werden, welche Materialien damit besonders häufig bearbeitet werden.

Poliermaschine kaufen - der typische Aufbau des Geräts

Eine Poliermaschine für Schmuck besteht üblicherweise aus dem Poliermotor und einem umliegenden Metallgehäuse. Dieses fungiert als Schutzkasten und dient dem Auffangen von Schmutz. Im Regelfall ist das Gehäuse mit einer Absaugvorrichtung ausgestattet, damit ein staubfreies Arbeiten bei längeren Poliermaßnahmen zugesichert ist.

Der Poliermotor trägt eine Metall-Spindel, wobei beim Kaufen der Poliermaschine auf eine einseitige oder zweiseitige Ausführung zu achten ist. Mit einem Rechts- oder Linksgewinde auf der entsprechenden Seite des Motors ausgestattet, wird ein Abfallen der Scheiben bei der Rotationsbewegung verhindert.

Die Spindeln, des Poliergeräts für Schmuck, lassen sich mit verschiedenen Aufsätzen ausstatten. Die meisten Aufsätze werden in Kombination mit Polierpaste verwendet, die speziell auf das zu bearbeitende Metall abzustimmen ist, um eine ideale Politur zu erreichen.

So wird die Poliermaschine für Schmuck richtig genutzt

Eine Poliermaschine wird in der Goldschmiede generell zur handwerklichen Oberflächenbearbeitung edler und unedler Metalle verwendet. Abhängig vom Aufsatz übernimmt das Poliergerät eine reine Vorpolitur, kann das Schmuckstück auf Hochglanz bringen oder mit einem matten optischen Effekt versehen. Natürlich werden für die verschiedenen Arbeitsgänge unterschiedliche Aufsätze benötigt. Eine sinnvolle Bearbeitung des Metalls, in der richtigen Reihenfolge, ist zudem essenziell.

Zu den wichtigsten Aufsätzen gehören Polierscheiben sowie Schleif- und Polierräder. Auch Dorne und Schwabbeln sind wichtige Aufsätze, die für die Politur der Innenseite von Ringen benötigt werden. Wird ein mattierender Effekt gewünscht, sind sogenannte Mattschlagbürsten der optimale Aufsatz. Ob Vorpolieren, Mattieren oder Hochglanzpolitur – es muss mit unterschiedlichen Drehzahlen gearbeitet werden. Diese lassen sich stufenweise am Poliergerät (U/min.) einstellen.

Poliermaschine kaufen - Drehzahl und Motor beachten

Sehr preiswerte Poliermaschinen verfügen lediglich über eine feste Drehzahl. Die Anschaffung solcher Geräte kann sich speziell für ambitionierte Amateure lohnen, falls stets die gleiche Art Schmuck auf die gleiche Weise bearbeitet werden soll. Für die Kleinstbearbeitung sind größere Poliermaschinen nicht geeignet. Hier sollten Geräte wie der Micro- oder Hängemotor angewendet werden. Mit diesen Handpoliergeräten werden deutlich kleinere Polier- und Schleifräder verwendet um ein professionelles Ergebniss sicher zu stellen.